SAP Barcode-Scanner

Wofür werden Barcode Scanner im SAP eingesetzt?

Die Verwendung gedruckter universaler Produktcodes oder auch Barcodes auf Markenartikeln, Paletten und sonstigen Behältern hat sich zu einem weltweiten Standard entwickelt, welcher zur Bestandskontrolle und Optimierung von Lagerbewegungen dient. Mittels Barcode Scanner können diese Barcodes schnell und unkompliziert im SAP erfasst werden.

Mobile Terminals oder sonstige Datenlesegeräte können auf einfache Weise für WM-Transaktionen zur tatsächlichen Ausführung physischer Warenbewegungen eingesetzt werden.

Unsere Lösung zum Einsatz von Barcode Scannern innerhalb des SAP-WMs

Mit unserer Prozesslösung führen Sie Barcode Scanner in Ihrer SAP-Lagerlogistik ein. Die Kosten unserer Lösung starten bei 15.000 € und führen bereits nach weniger als einem Jahr zu einem positiven ROI.

Damit steigern Sie nicht nur nachhaltig die Leistung Ihrer Lagerlogistik, sondern Sie sorgen auch für eine komplette Amortisation der Prozessoptimierung innerhalb eines Geschäftsjahres.

Vorteile:

  • Steigerung der prozessbezogenen Mitarbeitereffizienz um den Faktor 11
  • ROI nach etwa einem Jahr
  • Starke Kostenreduktion in der Lagerlogistik
  • Eliminierung von menschlichen Fehlerquellen

Wir optimieren

Ihre Lagerlogistik.

Ihr Ansprechpartner

SAP Logistik

Matthias Matuszek
Teamleiter SAP Logistik

Telefon: 0231 7770-262
E-Mail: Logistik@wi-ag.de

Welche Vorteile bringen Barcode Scanner in der Lagerlogistik?

Die Prozesse in der heutigen Lagerlogistik verlangen Schnelligkeit, Präzision und eine zuverlässige Bearbeitung der einzelnen Schritte, Barcode Scanner ermöglichen dabei die bestmögliche Abdeckung der Anforderungen. Dazu bilden die Barcode Scanner nicht nur eine effizientere, sondern auch eine kostengünstigere Möglichkeit, die Anforderungen abzudecken.

Die Barcode Scanner werden mit dem SAP-System verbunden und ermöglichen eine starke Effizienzsteigerung beim Ausführen von Aufgaben im SAP-System. Beispielsweise können durch die Barcode Scanner Palletten für die Lieferung oder Verteilung von Waren im Lager zusammengestellt werden. Für die Kommunikation der Scanner ist dazu ein Translator notwendig, der den Transaktionsbildschirm des SAP-Systems für den Scanner übersetzt.

Der Vorteil, welcher dabei für Ihre Mitarbeiter entsteht und die Effizienz eben dieser steigert, ist die schnellere Eingabe von Transaktionsdaten mittels Scannen. Dadurch muss Ihr Mitarbeiter die Daten, wie beispielsweise Materialnummer, Menge, Warenpartie usw. nicht mehr manuell eingeben. Die Optimierung mittels Barcode Scanner sorgt an dieser Stelle dafür, dass die Daten dort erhoben werden, wo sie auch entstehen, unabhängig von sonstigen PC-Arbeitsplätzen. Wir gewinnen an dieser Stelle pro Wareneingang 2-3 Minuten, welche Ihre Mitarbeiter anderweitig verwenden können. Mit der Einführung von Barcode Scannern können wir dadurch die durchschnittliche Effizienz der Mitarbeiter im Wareneingang um über 50% steigern.

Neben dieser gewonnenen Zeitersparnis führen Barcode Scanner zudem zu einer geringeren Fehlerquote bei der Dateneingabe, da die Mitarbeiter die Daten nicht mehr manuell eintragen müssen – Fehlerquellen werden minimiert und zurückzulegende Wege reduziert. Durch den Abgleich der Daten bei der Erfassung ist der aktuelle Bearbeitungsstand, bzw. der Lagerort direkt und in Echtzeit in SAP ersichtlich. Plausibilitätsprüfungen sorgen dafür, dass die Datenqualität maximiert wird.

Die Arbeit in der Lagerhalle ist mit den Barcode Scannern für Ihre Mitarbeiter wesentlich angenehmer, da die Geräte klein und handlich sind. Dazu sind sie sehr beständig gegen mechanische Beschädigungen und funktionieren sehr zuverlässig.

Unternehmensweite Leistungssteigerungen sind das Ergebnis der Einführung von Barcode Scannern in der Lagerlogistik.

SAPConsole und ISTMobile

SAPConsole

Die SAPConsole ist eine bereits im SAP-System integrierte Technologie, sie ermöglicht einen Zugriff auf alle SAP-Transaktionen, um mithilfe bestimmter Hardware- und Softwarevoraussetzungen Barcode Scanner und Tablets mit SAP-Funktionalitäten auszurüsten. Die SAPConsole übersetzt die grafikbasierten Oberflächen des SAP-Systems in GUI-basierte Screens, mit denen Barcode Scannerund Tablets arbeiten.

Transaktionen müssen speziell auf die SAPConsole ausgerichtet sein, da diese nur zwei Bildschirmgrößen unterstützt, und zwar 16×20 und 8×40. Die SAPConsole stellt die Verbindung zu den mobilen Geräten über einen Telnet Server her. Auf diese Weise werden die Daten in Echtzeit an das SAP-System übertragen. Da ABAP Quellcodes verwendet wird, können Standard SAP-Funktionalitäten einfach und schnell genutzt sowie fehlende Funktionalitäten ergänzt werden.

Die Vorteile bei der Verwendung der SAPConsole liegen zum einen darin, dass keine Middleware benötigt wird, wodurch der Einführungsaufwand geringgehalten wird, zum andern bietet die Console einen TelNet- sowie Webzugriff auf das SAP-System. Da die Console mit der Standard-ABAP und SAP GUI-Anwendung kompatibel ist, wird dadurch ABAP- und GUI-Entwicklung ermöglicht.

Die Nachteile bei der Verwendung der SAPConsole liegen hingegen bei der Kompatibilität, so ist die Verwendung der SAPConsole nur auf Microsoft Server 2003 oder 2008 (32-bit) möglich. 64-bit-Systeme werden vorerst nicht von SAP unterstützt. Weiterhin werden einige erweiterte SAP GUI-Eigenschaften nicht unterstützt, wie z. B. ActiveX.

SAP ITS Mobile

SAP ITS Mobile ist ein Server, der den Zugang zum SAP-System mittels eines Browsers ermöglicht, dabei steht IST für (Internet Transaction Server). SAP ITS Mobile ersetzt die SABwebconsole, welche ein Bestandteil der SAPConsole war und nicht mehr weiterentwickelt wird. SAP ITS Mobile ist das SAP priorisierte Tool, wenn es um die Anbindung von mobilen Endgeräten geht. Die ITS-Plattform ermöglicht Zugang zum SAP-System, nicht nur über die Barcode Scanner, sondern auch über jedes Gerät mit einem Browser wie z. B. einen Computer oder ein Mobiltelefon.

Bei Transaktionen mittels ITS Mobile können die Bildschirmgrößen automatisch generiert werden, müssen in der Praxis aber aufgrund der begrenzten Bildschirmgrößen der Endgeräte oft manuell nachjustiert werden. Allerdings ist es aufgrund der Anpassbarkeit der Schriftgröße oder der Schaltflächen mittels IST Mobile möglich, mehr Informationen auf dem Endgerät wiederzugeben als mit der SAPConsole. Zudem werden die Inhalte in Farbe präsentiert, dadurch gewinnt die Anwendung eine wesentlich bessere Übersichtlichkeit. Der Anwender hat auch die Möglichkeit, den Bildschirmgehalt zu vergrößern oder zu reduzieren, um die Größe der Elemente dynamisch zu bearbeiten. Dies ist insbesondere für Personen mit schwacher Sehkraft hilfreich.

ITS Mobile enthält alle Vorteile der SAPConsole, ergänzt diese aber sinnvoll mit weiteren Features, dazu ist ITS Mobile die Lösung, welche von SAP weiterentwickelt wird. Die Technologie ITS Mobile präsentiert die Inhalte von SAP-Transaktionen und übersetzt diese in die HTML-Sprache.

SAP ITS

Wofür sollten Sie sich entscheiden? Unser „Best Practice“:

SAP ITS Mobile ist das Tool, welches von SAP weiterentwickelt wird, darüber hinaus bietet es viele Vorteile gegenüber der SAPConsole, welche gerade im Bereich der mobilen Lösungen den entscheidenden Mehrwert bieten. Viele Mehrwerte sprechen für SAP ITS Mobile, dazu zählen die bessere Lesbarkeit (Farben), die Vielzahl der unterstützten Geräte und ein größerer Arbeitsbereich auf dem Bildschirm.

Zwar ist der Kostenfaktor bei SAP ITS Mobile höher, was sich aus der Notwendigkeit zusätzlicher Programmierarbeiten, wie die Generierung von HTML-Schablonen für Transaktionsbildschirme, zusätzliche Arbeiten der Basis-Berater und die Konfiguration von ITS-Dienstleistungen im SAP-System ergibt.

Die Mehrwerte von ITS Mobile sowie die essenzielle Effizienzsteigerung für den Kunden relativieren die höheren Kosten jedoch schnell. Daher lautet unsere Empfehlung aus der Erfahrung aus diversen Praxisprojekten, SAP ITS Mobile einzusetzen, zumal es auch wesentlich spezifischer auf den Kundenprozess angepasst werden kann.

Haben Sie Fragen zu Scanner Anwendungen in SAP oder wünschen Sie weitere Informationen?

    SAP Logistik

    Ihr Ansprechpartner:

    Mathias Matuszek
    Teamleiter SAP Logistik

    Telefon: 0231 7770-262
    E-Mail: logistik-produktion@wi-ag.de

    Menü